Eleven-O-Six goes AMI Leipzig

Veröffentlicht von

Anfang Juni hat sich eine Delegation unseres Teams wieder einmal auf Automobil Internation (AMI) in Leipzig aufgehalten und auf unserem eigenen Stand den Rennboliden aus der letzten Saison präsentiert.

Fast 250.000 Autofans kamen aus mehr als 30 Länder um diese einzigartige Messe zu bewundern.

Unser treues Messemaskottchen, the „RUSHler“, hat im Laufe der neun Tage die Messe erkundigt. Am zweiten Tag der Messe demonstrierten unsere zukünftigen Ingenieure was in ihnen steckt: vor den Augen zahlreicher Messebesucher wurde ein Boxenstopp mit dem Rennwagen bei der Firma Tauchnitz Werkstatt-Technik vollzogen. Die schnelle und präzise Arbeit des Teams sorgte für große Begeisterung.

Vielen Dank an Tachnitz für die tatkräftige Unterstützung!

Nachdem der große Ansturm des Wochenendes vorüber ist, nutz unser Rushler die kurze Verschnaufpause um bei VW und Audi vorbei zu schauen.

bild 1

Obwohl der Rushler viele Fahrzeuge und auch deren Motoren genauer begutachtet hat, fühlt er sich auf dem RUSH 11 jedoch eindeutig am wohlsten.

Kurz nach dem Wechsel können wir uns auch auf einen neuen Unterstützer in unseren Reihen freuen. Die Firma Triscan wird uns in Zukunft mit Serienteilen aus dem Automobilbau unterstützen und so unseren neuen eRUSH komplettieren. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Nach neun ereignisreichen Tagen endet die AMI auch schon wieder. Rückblickend haben wir viele sehr interessante Gespräche führen können und konnten den Kreis der Unterstützer erweitern. Jetzt werden wir all unsere Kraft in die Fertigung des eRUSH’s stecken um den Rollout schnellstmöglich vollziehen zu können.